StartseiteWir über unsAufsperrtechnikenSchliesszylinderSchliessanlagenEinbruchschutzAktuellesTresorLinksDienststellenGalerieBlogGästebuch

Schliesszylinder:

Zylinderausmessen

Keso 2000 Omega

Pfaffenhain

Simons Voss

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Haftungsausschluss

Sitemap

Sicherheitsschloß / Zylinderschloß

Zylinderschloß aufgeschnitten

Qualitätsunterschiede bei Sicherheitsschlösser

Von außen sieht man die Unterschiede eines Sicherheitsschlosses in der Regel nicht. Die Feinheiten liegen im Detail. Häufig werden einfache Zylinderschlösser auch Sicherheitsschlösser genannt, diese bieten wenig bis keinen Schutz. Diese "Sicherheitsschlösser" können unter anderen mit der sogenannten Schlagtechnik in Sekunden schnell geöffnet werden.

Die gängigsten Sicherheitsschlösser haben 5 Zuhaltungsstifte, diese sollten aus gehärteten Stahl und nicht aus weichen Messing bestehen um Anbohrversuche eines Zylinderschlosses stand zu halten.




Zylinderschlösser sollten auch einen Anbohrschutz haben, dieser erschwert das Aufboren eines Zylinderschlosses. Der
» Anbohrschutz liegt vorne am Sicherheitsschloss und besteht meist aus zwei Stahlstiften.

Hochwertige Sicherheitsschlösser insbesonders
» Schliessanlagen haben eine » Sicherungskarte. Diese Identifiziert den Eigentümer. Schlüssel und Schliesszylinder können nur nach Vorlage der Sicherungskarte beim » Fachhandel geordert werden.

Wir empfehlen das Sicherheitsschloß
» Keso 2000 S Omega.
Dieser Schliesszylinder hat 15 Stahlzuhaltungen, Stahlsteg, Sicherungskarte und Bohrmuldenschlüssel mit Wendeschlüsselfunktion.



» nach oben